Sport im Freien – und das zu jeder Jahreszeit

Das Richtige Mittel um sich fit zu halten! Fitness im Winter ist nicht unbedingt beliebt, vor allem, wenn das Thermometer Werte im Minusbereich anzeigt. Etwa 30% der Deutschen treibt einer Forsa-Umfrage zufolge in diesen Monaten weniger Sport als sonst.

Obwohl gerade jetzt das Spazieren gehen an der frischen Luft so empfehlenswert ist, verzichtet ein Viertel der Deutschen lieber darauf. Sport bei Kälte tut so gut! Ein voller Sauerstoffschub aus der frischen Luft bringt unseren Körper und unser Immunsystem in Schwung.

Bereits eine halbe Stunde Bewegung im Freien kurbelt die Abwehrkräfte an, damit wir effektiver gegen Viren und Bakterien geschützt sind.

Die feuchte Luft führt zudem zu einer besseren Durchblutung der Nasen-und Rachenschleimhäute, so dass die Erkältungserreger, die wir einatmen, gut abgefangen werden können.

Wer also einige Grundsätze beachtet, der kann auch im Winter gesund Sport treiben.

  1. Tragen Sie ein passendes Trainingsoutfit, welches den Schweiß angemessen an die Oberfläche transportiert und somit vom Körper möglichst fernhält.
  2. Während des Trainings sollte man auf längere Verschnaufspausen verzichten, da die Muskeln und der gesamte Körper auf diese Weise zu sehr auskühlen.
  3. Nach dem Training sollte man sich nicht unnötig lange im Freien aufhalten. Ideal wäre es, Dehnübungen im Haus durchzuführen und möglichst schnell warm zu duschen.

Sport an der frischen Luft ist gerade jetzt das richtige Mittel, um sich fit zu halten und einer Wintermüdigkeit und schlechter Stimmung entgegenzuwirken!

Darum: viel Spaß!