NäPa – Was ist das? Das ist eine nichtärztliche Praxisassistentin.

Es handelt sich hierbei um eine Zusatzqualifikation für medizinische Fachangestellte oder Arzthelferinnen von mehr als 200 Stunden sowie zusätzlicher Notfallweiterbildung.

Ziel dieser Maßnahme ist es, die Hausarztpraxis als zentralen Ort der Versorgung zu stärken, um eine optimierte Patientenversorgung zu bieten.

Die NäPa ist überwiegend für folgende Aufgaben zuständig:

  • Hausbesuche für Blutentnahmen, Quickbestimmungen etc.
  • Medikamentenverordnungspläne, sowie Besprechung als auch Neuerstellung nach Rücksprache mit dem Arzt
  • Übernahme besonderer koordinierender Aufgaben, z.B. nach Krankenhausentlassung oder bei chronischen Erkrankungen
  • Unterstützung von Patienten und Angehörigen mit Tipps und Hilfen zur Erleichterung im häuslichen Umfeld
  • Hilfe im Zusammenhang mit der Pflegeversicherung
  • Demenzmanagement in der Hausarztpraxis
  • Hilfsmittelberatung

sowie noch viele weitere Tätigkeiten zur Unterstützung von Arzt und Patient in und außerhalb der Praxis. Sie bekommen einen Hausbesuch durch die NäPa bei Bedarf – bitte sprechen Sie uns an! Telemedizinisch ( Videosprechstunde) kann unsere NäPa vor Ort auch bei spezieller Fragestellung mit uns Ärzten in Verbindung treten.

In unserer Arztpraxis besitzen Frau Siraz und Frau Martin diese Qualifikation.